Motivation

Intrinsische Motivation

Intrinsisch – die Motivation kommt von Innen.

Die eigene Motivation des Mitarbeiters. Der Mitarbeiter macht es für sich, weil es ihm spaß macht.

Die Motivation entsteht aus selbstgesteckten Zielen und persönlichen Wertvorstellungen.

Wenn jemand intrinsisch motiviert ist muss ich ihn nicht großartig kontrollieren. Ich sage demjenigen, das hier sind deine Aufgaben und ich weiß er macht es gewissenhaft.

Wie fördert man diese Mitarbeiter? Am besten man überträgt ihnen mehr Verantwortung, mehr Kompetenzen damit sie sich ausleben können.

Extrinsische Motivation

Extrinsisch – die Motivation kommt von außen.

Das hört sich im ersten Moment etwas negativ an, aber jeder Mensch ist intrinsisch wie auch extrinsisch motiviert. Kaum einer wird langfristig einen Beruf ausüben der ihm überhaupt keinen spaß macht.

Kann durch Verhaltensanreize entstehen, wie zum Beispiel Geld oder Ruhm.

Anreize, die auf Sicherheit und Anerkennung abzielen, wie gute Arbeitsbedingungen, Aufstiegsmöglichkeiten, gutes Führungsverhalten der Vorgesetzten und positive finanzielle Veränderungen.

Wenn jemand extrinsisch motiviert ist muss ich schon eher kontrollieren. Ich muss mehr Zielvorgaben machen. Ich muss genau schauen was der Mitarbeiter möchte damit, er motiviert bleibt.

Diese und weitere Informationen findet Ihr ausführlich erklärt im folgenden Video:

Falls Sie auf der Suche nach einem leicht verständlichen Online Fernlehrgang für Wirtschaftsfachwirte sind, hilft Ihnen diese Seite weiter!

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere