Ostern Fachwirt

Fachwirt werden
& Karriere machen

Der erste staatlich zugelassene Video-Fernlehrgang für Fachwirte

Sie stehen kurz vor Ihrer Fachwirt-Prüfung?

Wirtschaftsfachwirt Webinar (90 min)

Die wichtigsten Prüfungsfragen des Wirtschaftsfachwirt IHK und wie man sie löst.

Handelsfachwirt Webinar (60 min)

Die wichtigsten Prüfungsfragen des Handelsfachwirt IHK und wie man sie löst.

Ihre Weiterbildung zum Fachwirt lohnt sich

inkl. eigener App
Weiterbildung zum/r Fachwirt/in

Machen Sie es sich leicht!
Optimal betreut und bestens vorbereitet mit unseren Lehrgängen
Testowanie wód: Depozyt w wysokości 10 złotych pozwala graczom przetestować wrażenia użytkownika platformy, różnorodność gier i stawki wypłat bez znacznego zaangażowania finansowego. Jest to doskonały sposób dla graczy, aby określić, czy chcą kontynuować grę na tej platformie, czy szukać gdzie indziej.
Gry mobilne: Biorąc pod uwagę rosnącą popularność gier mobilnych, wiele kasyno minimalny depozyt 10 zł jest zoptymalizowanych pod kątem gier mobilnych. Oznacza to, że gracze mogą angażować się w swoje ulubione gry w podróży, kiedykolwiek i gdziekolwiek chcą.
Regulacje i licencje: Ważne jest, aby pamiętać, że tylko dlatego, że kasyno akceptuje małe depozyty, niekoniecznie oznacza to, że jest renomowane. Gracze powinni upewnić się, że kasyno online jest licencjonowane i regulowane przez odpowiednie władze, aby zapewnić uczciwą grę i bezpieczeństwo ich środków.
W Polsce, od czasu mojej ostatniej aktualizacji we wrześniu 2021 r., krajobraz hazardu online doczekał się kilku zmian i dostosowań przepisów. Jeśli rozważasz grę w kasynie online, które akceptuje minimalny depozyt w wysokości 10 zł, ważne jest, aby przeprowadzić dokładne badania, przeczytać recenzje i upewnić się, że platforma jest legalna i godna zaufania.

In 4 Schritten zum Fachwirt-Abschluss

100% flexibel
– mit unseren
Videokursen

Lernen Sie ganz flexibel wann, wie und wo Sie wollen.
Ihre Zeit, Ihr Lerntempo!

Verständliche Skripte – kein
Fachchinesisch

Neben den Videolektionen erhalten Sie verständliche Skripte mit prüfungsrelevanten Inhalten.

Überall lernen –
dank eigener App

In der ZumFachwirt App können Sie die Lernvideos herunterladen, und so von überall aus lernen. Passend zu Ihrem Alltag.

Mindmaps –Komplexes leicht erklärt

Gedächtnisfreundlich visualisieren unsere Mind Maps die wichtigsten Informationen.

100% flexibel
– mit unseren
Videokursen

Lernen Sie ganz flexibel wann, wie und wo Sie wollen.
Ihre Zeit, Ihr Lerntempo!

Verständliche Skripte – kein
Fachchinesisch

Neben den Videolektionen erhalten Sie verständliche Skripte mit prüfungsrelevanten Inhalten.

Überall lernen –
dank eigener App

In der ZumFachwirt App können Sie die Lernvideos herunterladen, und so von überall aus lernen. Passend zu Ihrem Alltag.

Mindmaps

Komplexes leicht erklärt

Gedächtnisfreundlich visualisieren unsere Mind Maps die wichtigsten Informationen.


Warum ZumFachwirt?
Wir sind Ihr staatlich zugelassener Anbieter für einen Fernlehrgang zum
Wirtschafts- oder Handelsfachwirt
Online-Casino-Spieler können den ersten staatlich anerkannten Video-Fernlehrgang für Betriebswirte nutzen. Zum Online-Fernlehrgang gibt es eine eigene App, mehr erfahren Sie im Das Polen Magazin. Für viele Online-Casino-Spieler sind wir ein anerkannter staatlicher Anbieter von Fernlehrgängen, denn mit ZumFachwirt wird jeder optimal auf die IHK-Prüfungen vorbereitet.

In den ZumFachwirt-Fernlehrgängen werden Sie optimal auf Ihre IHK-Prüfungen z.B. zum Wirtschaftsfachwirt oder Handelsfachwirt vorbereitet. Dank digitaler Betreuung und jederzeit verfügbarer Videolektionen, Skripte, Mindmaps und eigener App .

Die Videokurse ermöglichen Ihnen absolute zeitliche und örtliche Flexibilität. Sie entscheiden selbst wann, wie und wo Sie lernen.
ZumFachwirt, eine renommierte Plattform für Business- und Handelskurse, hat sich zu einer wertvollen Ressource für Mitarbeiter von Online-Casinos entwickelt, die ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in verschiedenen Bereichen erweitern möchten. Online-Casinos wie https://topcasinosuisse.com/de/ haben die Notwendigkeit des kontinuierlichen Lernens und der beruflichen Weiterentwicklung erkannt und sind eine Partnerschaft mit ZumFachwirt eingegangen, um ihren Mitarbeitern den Zugang zu einer breiten Palette von Kursen zu ermöglichen, die ihr Fachwissen erweitern und zum Gesamterfolg der Branche beitragen. In der wettbewerbsintensiven Landschaft der Online-Casino-Branche ist es unerlässlich, sich über die neuesten Geschäftspraktiken, Trends und regulatorischen Änderungen auf dem Laufenden zu halten. ZumFachwirt bietet eine umfassende Auswahl an Kursen, die ein breites Spektrum an Disziplinen abdecken, darunter Management, Marketing, Finanzen, Kundenservice und vieles mehr. Diese Partnerschaft ermöglicht es den Mitarbeitern von Online-Casinos, wertvolle Einblicke von Branchenexperten und erfahrenen Fachleuten zu gewinnen und so eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung innerhalb der Branche zu fördern.
99% Weiterempfehlung
5/5

Ausgezeichnet!
Als Top Fernschule gelistet

Wir von ZumFachwirt haben schon über 1.000 Menschen erfolgreich bei Ihrer Weiterbildung und ihrem nächsten Karriereschritt begleitet.

Überzeugen Sie sich selbst auf FernstudiumCheck.de!

Kurse

Videos, Mindmaps, Skripte und eine eigene App

Mit dem ZumFachwirt-Konzept erhalten Sie die beste Unterstützung für Ihre Weiterbildung.

Legen Sie direkt los und suchen Sie sich den passenden Kurs aus.

Wirtschaftsfachwirt/in
IHK

Ihr staatlich anerkannter Lehrgang zum Wirtschaftsfachwirt als Videokurs.

Handelsfachwirt/in
IHK

Ihr staatlich anerkannter Lehrgang zum Handelsfachwirt als Videokurs.

Sind Sie noch unsicher?

Mit unserem kostenlosen 5-Schritte-Videokurs erfahren Sie alles,
was Sie zum Wirtschaftsfachwirt IHK wissen müssen.

„Zeitliche Flexibilität, leicht verständliches Lernmaterial und ein gutes Gefühl vor der IHK-Prüfung – das hätte ich 2015, bei meiner Vorbereitung für den Fachwirt, gerne gehabt! Ihr Glück! Denn aus dieser Erfahrung heraus, haben wir genau das für Sie entwickelt: Einen ganzheitlich gedachten Fernlehrgang zum Fachwirt.“

– Jasper Quast, Gründer von ZumFachwirt

12 Gründe für eine Weiterbildung bei ZumFachwirt

Das sagen unsere Kunden

Hier lesen Sie ein paar der Erfahrungen, die unsere Kunden mit uns geteilt haben.

Tobias B.
Absolvent bei Zum Fachwirt

Das sagen unsere Kunden

Hier lesen Sie ein paar der Erfahrungen, die unsere Kunden mit uns geteilt haben.

Tobias B.
Absolvent bei Zum Fachwirt

FAQ - Meist gestellte Fragen

Das hängt von vielen Faktoren ab. Grundsätzlich ist es in 3-18 Monaten möglich.

Unsere Kunden benötigen im Durchschnitt ca. 12 Monate bis sie das Zeugnis in den Händen halten.

Gibt es bereits Vorerfahrungen und ist genug Zeit da, um in Vollzeit zu lernen, so kann man sich auf die Prüfung aber auch durchaus in 12 Wochen vorbereiten.

Jedoch empfiehlt es sich für die meisten Lernenden mit ca. 450 Stunden oder mehr zu planen. 

Eine individuelle Planung können wir gern in einem persönlichen Beratungstermin erstellen.

https://zumfachwirt.de/beratungstermin-vereinbaren/

Viele, die sich zum ersten Mal mit dem Thema “Wirtschaftsfachwirt werden” bzw. “Handelsfachwirt werden” auseinandersetzen, fragen sich, ob es möglich ist, sich im Selbststudium bzw. Fernstudium auf die Prüfung vorzubereiten.

Die Antwort lautet: Ja, das ist möglich! Natürlich sollte man dabei ehrlich mit sich selbst sein und sich genau überlegen, ob man genug Motivation und Selbstdisziplin dafür aufbringen kann.

Andererseits sind Sie absolut flexibel und sparen sich z.B. viele Stunden Fahrtzeit. Außerdem müssen Sie sich nicht mit Dozenten quälen, bei denen Sie nur Bahnhof verstehen. 

Im Durchschnitt bestehen ca. 70-75 % die Fachwirtprüfungen. Somit kann es jeder schaffen, solange man sich Mühe gibt.

Gern können wir gemeinsam herausfinden, ob der Lehrgang bei ZumFachwirt der richtige Weg für Sie ist. Melden Sie sich mit Ihren Fragen bei unserem Team. 

Ja, die Kurse sind von der Zentrale für Fernunterricht, staatlich zugelassen worden. Das bedeutet wir behandeln alle Themen, die im Rahmenplan der IHK vorgegeben sind.

Schauen Sie gern auf YouTube und den gängigen Bewertungsportalen vorbei, um sich einen Eindruck von unserer Qualität zu verschaffen.

Was genau ein Fachwirt verdient kann man nicht sagen, da das Gehalt stark von der Branche, dem Unternehmen und der Position des Mitarbeiters abhängt.

Was allerdings aussagekräftig ist, sind die Gehaltssteigerungen, die Fachwirte nach ihrem Abschluss erzielen können.

Wir haben eine repräsentative Studie erstellt und hunderte Fachwirte nach ihrer Gehaltsveränderung befragt. Die Ergebnisse sind wie folgt:

11% der Fachwirte verdienen nach dem Abschluss >750 € mehr im Monat.

6% verdienen monatlich 650-749 € mehr als vorher.

11% verdienen 450-599 € mehr als zuvor.

15% verdienen 300-449 € mehr.

16% verdienen 150-299 € mehr.

Der Rest verdient entweder noch nicht mehr oder nur bis zu 149 € mehr.

Sie sehen also, dass sich der Fachwirt sehr unterschiedlich bezahlt machen kann.

Viele unserer Kunden werden nach nach ihrem Abschluss z.B. Abteilungsleitung oder schaffen den Wechsel in eine besser bezahlte Stelle.

Oft bekommt man nach seinem Abschluss auch Stück für Stück höhenwertige Aufgaben zugeteilt und kann so nach einer gewissen Zeit mehr Gehalt verhandeln.

Der Titel Fachwirt ist ein Türöffner, der neue Möglichkeiten und Chancen im Job eröffnet. Viele Fachwirte werden zum Beispiel Abteilungsleiter und können sich dadurch über höhere Verdienste freuen. 

Die Chancen, die mit dem „Fachwirt“ einhergehen, variieren jedoch von Branche zu Branche.

Rund 60% erhalten kurz nach dem Abschluss eine Gehaltserhöhung zwischen 150 und über 750 € pro Monat.

Etwa 30% der Absolventen erhalten eine Beförderung und ca. 25% der Fachwirte schaffen durch die Weiterbildung einen Wechsel in ein anderes Unternehmen.

Ja, nach dem deutschen und dem europäischen Qualifikationsrahmen (DQR und EQR), ist der Fachwirt ebenso wie der Bachelor auf der Niveaustufe 6 eingeordnet.

Was die Anerkennung angeht, ist ein Bachelor jedoch meist anerkannter, da hier wesentlich mehr Inhalte und eine längere Lerndauer vorgesehen sind. Während man einen Fachwirt in 12 Monaten absolvieren kann, benötigt man für ein Bachelorstudium schließlich mindestens drei Jahre.

Jedoch ist die Kombination aus Ausbildung, Berufserfahrung und einer praxisbezogenen Weiterbildung wie dem Fachwirt für viele Arbeitgeber interessanter, als ein reiner Bachelorabschluss ohne Berufserfahrung.

Fachwirte haben sich meist schon in der Berufswelt bewiesen. Diesen Faktor können Sie also ausspielen. Meist ist es schlauer den Fachwirt und anschließend den Betriebswirt zu absolvieren, anstatt drei bis vier Jahre mit einem Bachelorstudium zu verbringen.

Der Vorteil der IHK-Weiterbildungen ist, dass Sie die Theorie wesentlich stärker an der Praxis orientiert kennenlernen, als es an der Uni üblich ist. Außerdem bleibt Ihnen höhere Mathematik erspart, die bei einem Unistudium unabdingbar ist. 

Ja, wir bleiben immer auf dem Laufenden und passen die Inhalte den IHK-Anforderungen entsprechend an.

Ja, wir haben viele Videos auf YouTube zur Verfügung gestellt. Sie sind jederzeit verfügbar, wenn man hier klickt.

Über unseren YouTube-Kanal haben Sie die Möglichkeit, sich mit der Vortragsweise und den Videovorlesungen vertraut zu machen.

Für den Wirtschaftsfachwirt ist die Ausbildung sehr viel breiter angelegt. Sie lernen hier z.B. auch Grundlagen des Rechts und der VWL. Es ist wie ein kleines BWL Studium.

Die Weiterbildung zum Handelsfachwirt ist weniger umfangreich und lohnt sich am ehesten, wenn man z.B. eine Filialleitung eines Standorts anstrebt.

Wer sich also breit aufstellen und evtl. auch noch den Betriebswirt oder ein Studium anschließen möchte, sollte den Wirtschaftsfachwirt wählen.

Wer im Einzelhandel bzw. Filialgeschäft bleiben und aufsteigen möchte, für den bietet sich der Handelsfachwirt an.

Buchen Sie gern ein Beratungsgespräch bei uns, um abzuwägen, welcher Fachwirt für Ihre Situation der passende ist.

https://zumfachwirt.de/beratungstermin-vereinbaren/

Für den Besuch eines Präsenz- oder Fernstudiums gibt es keine Voraussetzungen, jedoch kann nicht jeder am Ende die Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt IHK ablegen.

Da die Prüfung in zwei Teile gegliedert ist, gehen wir hier auf die Voraussetzungen ein:

Für den ersten Prüfungsteil (Wirtschaftsbezogene Qualifikationen):

Für den zweiten Prüfungsteil (Handlungsspezifische Qualifikationen):

Ja, Ratenzahlung ist möglich. Nehmen Sie hierzu bitte einfach Kontakt mit uns auf oder schauen Sie sich die Ratenzahlungsoptionen im Warenkorb an.

Ja, wir bieten Aufstiegsbafög konforme Fernlehrgänge an.

Allerdings kommen hier noch einmal 300 € Gebühren hinzu, da für das Aufstiegsbafög zwingende Lernerfolgskontrollen vorgesehen sind.

Diese Kursvarianten sind leider weniger flexibel, daher sollte man vorher gut abwägen, ob einem die maximale Flexibilität wichtiger ist oder die finanzielle Förderung.

Wir beraten Sie gern per Mail oder Telefon dazu. 

Ja, es gibt folgende Fördermöglichkeiten. Sollten dazu Fragen aufkommen, melden Sie sich gern. 

Nein, bei uns sind Sie zu 100% flexibel. Es handelt sich bei unserem Angebot um reine Onlinekurse in Videoform.

Wenn Sie aber mal eine Rückfrage haben, erreichen Sie uns per Whatsapp, oder via E-Mail: 

Mail: support@zumfachwirt.de

WhatsApp: 0160-5111735

Da die Zeit zwischen beiden Prüfungen meist nur wenige Wochen beträgt, empfehlen wir meistens, es eher langsam angehen zu lassen und den zweiten Prüfungsteil im folgenden Halbjahr zu schreiben.

Möchten Sie schneller fertig sein? Dann sollten Sie vor beiden Prüfungen mindestens 1-2 Wochen frei nehmen.

Melden Sie sich gern bei uns und wir planen so, dass Sie entspannt in die Prüfung gehen können.

Ja, als Kunde können Sie jede Lektion so oft Sie möchten anschauen. So ist es möglich auch nach Abschluss der Module immer wieder einzelne Themen zu vertiefen.

Absolut! Häufig versteht man Dinge nicht, wenn Sie einem schlecht oder von „der falschen Person“ erklärt werden. Da kann es schon helfen, wenn jemand anders andere Worte oder ein konkretes Beispiel benutzt.

Viele Kunden buchen die Kurse von ZumFachwirt, weil sie bei einzelnen Modulen Verständnisprobleme haben oder weil sie sich konkreter auf die Prüfung vorbereiten wollen, z.B. mit dem Videokurs „Prüfungstraining“.

Ja, Sie können die Kosten für die Kurse in Ihrer Steuererklärung als Kosten für Ihre Weiterbildung angeben.

Hier sollten Sie sich die Frage stellen, ob Sie sich weiter spezialisieren oder eher breiter aufstellen möchten. 

Falls Sie aufsteigen oder das Unternehmen bzw. die Branche wechseln wollen, ist der Wirtschaftsfachwirt perfekt geeignet. Hier erhalten Sie eine eher „in die Breite“ ausgerichtete Weiterbildung, die wie ein kleines BWL-Studium ist. Sie lernen zu allen Bereichen der Wirtschaft jeweils das Wichtigste. 

Falls Sie später noch den Betriebswirt machen wollen, ist der Wirtschaftsfachwirt ebenfalls super geeignet, da dieser die Grundlagen für den Betriebswirt schafft.

Der Handelsfachwirt und andere spezifischere Fachwirt-Weiterbildungen machen dann Sinn, wenn Sie sich in Ihrer Position und dem Unternehmen wohlfühlen, in dem Sie gerade beschäftigt sind. Hier vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und können innerhalb der Branche aufsteigen. Handelsfachwirte können so z.B. Filialleiter werden.

Sie sind weiterhin unsicher, welcher Fachwirt der richtige für Sie ist? Dann buchen Sie gern einen persönlichen Beratungstermin oder schreiben Sie uns eine Mail und wir unterstützen Sie bei der Entscheidung.

Der Wert eines Fachwirt-Abschlusses bemisst sich an den Kosten und dem Nutzen.

Zu den möglichen Gehaltssteigerungen haben wir in der oberen Frage „Wie viel Gehalt kann ich (…) erwarten“ genaue Zahlen angegeben. Da der Fachwirt einem die Chance auf Führungspositionen, bessere Jobs und einen Wechsel des Unternehmens ermöglicht, zahlt sich die Weiterbildung in jedem Fall aus.

Was die Kosten betrifft gibt es viele verschiedene Angebote. Bei den meisten seriösen Fernlehrgängen liegen die Kosten zwischen 2.299  und 3.499 €.

Präsenzlehrgänge weisen Kosten zwischen 3.499 € und 8.000 € auf.

Hinzu kommen die Prüfungsgebühren in Höhe von ca. 700 € (die Gebühren sind von IHK zu IHK unterschiedlich, je nach Standort).

Durch den durchschnittlichen Mehrverdienst nach der Weiterbildung zum Fachwirt und diverse Fördermöglichkeiten hat man die Kosten schnell wieder eingeholt.

Falls Sie sich fragen ob es sich für Sie persönlich lohnt die Weiterbildung zu starten, schicken Sie uns gern Ihre Fragen per Mail oder rufen Sie uns an. 

Unsere Onlinekurse sind, von der Zentrale für Fernunterricht, als Fernlehrgänge zugelassen.

Daher ist unser Onlinekurs ein Fernlehrgang.

Der einzige Unterschied ist, dass Sie bei uns nicht mit trockenen Skripten lernen, sondern alles anhand von einfach verständlichen Videos vermittelt bekommen. 🤓

Hier können Sie sich einen Eindruck verschaffen, ob Sie mit unseren Videos die Lerninhalte gut verstehen können: youtube.com/ZumFachwirt/videos

Wir sind jederzeit per Mail und WhatsApp erreichbar und freuen uns, wenn wir weiterhelfen können. 

Mail: info@zumfachwirt.de

WhatsApp: 0160-5111735

Suche